Eröffnung Pulverturm & Pongratz-Haus

Wenn kleine Kulturschätze aus dem Dornröschenschlaf erweckt werden…

Nicht viele Städte lassen anschaulich Blicke auf ihre bewegte Vergangenheit zu. In der burgenländischen Haydn-Stadt Eisenstadt stößt man im Stadtkern an mehreren Stellen immer wieder auf historische Überbleibsel längst vergangener Zeiten. Insbesondere entlang der alten Stadtmauern fällt es leicht, sich in die Geschichte Eisenstadts und des Burgenlandes zurück zu versetzen.

Doch lange Zeit mussten einige Abschnitte der früheren Wehranlagen ein tristes Dasein fristen und zeigten sich nicht im schönsten Licht oder waren auch kaum zugänglich für die Öffentlichkeit. Mit der Revitalisierung des Pulverturms und des Pongratz-Hauses hat die pannonische Kleinstadt wieder zwei geschichtsträchtige Bauwerke zurück gewonnen.

Der Pulverturm als Event-Location in Eisenstadt

Im 16. Jahrhundert hatte Eisenstadt die Türkenkriege zwar gut überstanden, doch man entschied sich dennoch, die Wehranlagen der Stadt mehrfach zu verstärken. Gefährdet waren bei einem Angriff vor allem die Mauerknicke wie etwa bei der Dombastei an der heutigen Rochusstraße mit dem Pulverturm. Eben dieser Pulverturm wurde in den letzten Jahrzehnten stark vernachlässigt und war teils überwachsen. Nun jedoch erstrahlt er in neuem Licht und steht für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.

Das Pongratz-Haus

Nicht nur in der Hauptstraße und damit innerhalb der ehemaligen Stadtmauern der burgenländischen Hauptstadt finden sich historisch sehenswerte Gebäude. Außerhalb der Mauern war das um 1800 erbaute Pongratz Haus das erste Haus einer Häuserzeile in der Vorstadt St. Antonius. Benannt wurde es nach dem Maler Peter Pongratz, der 1940 dort das Licht der Welt erblickte. Nach der erfolgreichen Renovierung des ehrwürdigen Gebäudes kann auch dieses für Kunst- und Kulturveranstaltungen genutzt werden. Rawk Media war bei der Eröffnung live dabei und hat natürlich alles in Bildern dokumentiert.

Link: http://www.eisenstadt.gv.at/kultur-und-freizeit/pulverturm-pongratzhaus.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.