TEDx Pannonia 2013 – DreamOn

Chris wurde als Gastsprecher zur TEDx Pannonia eingeladen. Thema war unter anderem „How to become a fearless warrios“.

2010 hat die DreamAcademia das renommierte TED-Format erstmals nach Österreich geholt. Die TEDx-Veranstaltungsreihe, die für zukunftsweisende Themen steht, die es wert sind, verbreitet zu werden – ideas worth spreading – hat auch 2013 ihren Weg wieder nach Pannonien gefunden. Unter dem Titel „Dream on“ widmete sich die TEDxPannonia diesmal außergewöhnlichen Träumen und herausragenden Träumern.

Unter den Talks der diesjährigen TEDxPannonia widmete sich speziell der Vortragende Raja Öllinger-Guptara dem Titel des Abends und zeigte Methoden auf, wie es leichter fällt, die eigenen Träume zu realisieren. Er selbst hat sich seine Träume bereits auf 3 Kontinenten verwirklicht und hat selbst noch lange nicht ausgeträumt, möchte aber sein Wissen dazu selbst weitergeben. Romy Sigl widmete sich der „Future of Work“ und untermauerte ihre Meinung, dass wir mehr von dem machen sollten, was uns glücklich macht. Extra aus San Francisco angereist war Melanie DewBerry Jones, die in ihrem Talk darauf aufmerksam machte, wie bewusst wir mit unserer Sprache umgehen sollten, um erfolgreich unsere Träume zu verfolgen.

Zum ersten Mal auf einer TEDx-Bühne war auch ich vertreten. Mit meinem Talk „How to become a fearless warrior“ berichtete ich über ein Thema, das mich selbst lange begleitete und wohl immer irgendwo Thema eines jeden Menschen ist – Ängste! Den vollen Talk in Videoform wird es in Kürze geben.

Hier noch eine kurze Zusammenfassung vom Horizont Besteller:
„Hier ein kurzer Abriss: Der Industriedesigner Lukas Bürger tauscht seine Konzern -Karriere gegen einen nachhaltigeren Designansatz als Styling: weißes Design, DeWhiteDesign. Die Amerikanerin Melanie Dewberry Jones, ihres Zeichens „Wordologistin“, setzt auf einen bewußteren Umgang mit Sprache, um damit „mehr Schönheit und Weisheit in die Welt zu bringen“. Der Inder und Wahloberösterreicher Raja Öllinger Guptara präsentiert die Grundregeln des „Butterfly-Effekts von Träumen“. Chris Eggenberger gibt einen authentischen Einblick in die Trickkiste gegen „die kleinen Ängste“. Die Salzburgerin Romy Sigl zeigt den Unterschied zwischen old-style-business und creative co-working. Ersteinmal den Mund halten und zuhören, wenn man mit social entrepreneurship etwas erreichen möchte, meint der Italiener Ernesto Sirolli sehr humorig. Dass es Sinn machen kann, Probleme online zu teilen, beweist Réka Artner mit ihrem popthecorn.at. Der Abenteurer Andreas Lackner sorgt mit seinem „TresHombres-Rum“ -Projekt für Fairtrade auf den Weltmeeren per Segelschiff. Und der Brite David John Wills tüftelt an seinem D-Dalus, ein Manta-ähnliches Flugobjekt, das das Auto ablösen könnte.“
Link Horizont.at

Image by: Dmytro Voytko

Web: http://www.tedxpannonia.com/
Facebook: https://www.facebook.com/tedxpannonia
Recap #1: https://www.youtube.com/watch?v=JX0jhnzF2g0&feature=youtu.be
Recap #2: https://www.youtube.com/watch?v=JGUbPPa2k70

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.